Game-Movie-Portal.ch :: 15 Minuten Ruhm Filmkritik/Review GameMoviePortal.ch :: Filmkritiken, Game-Reviews, Tests, Wettbewerbe
         
             
           
                     
Reviews (Kritiken) > 15 Minuten Ruhm > Filmkritik
Infos/ÜbersichtFilmkritikFilmmusikBilder/ScreenshotsVideos & TrailersBildvergleicheNews

Filmkritik zu 15 Minuten Ruhm

Fazit & Gesamtnote
Ich möchte den Film bewerten »

Anspruch:anspruchslosanspruchslosanspruchslos
Erotik/Sex:keine Spur von Erotik/Sexkeine Spur von Erotik/Sexkeine Spur von Erotik/Sex
Fantasie/Fiktion:real/authentischreal/authentischreal/authentisch
Spannung/Thrill:
Humor:weder spassig, noch amüsantweder spassig, noch amüsantweder spassig, noch amüsant
Horror/Grusel:weder gruselig, noch beängstigendweder gruselig, noch beängstigendweder gruselig, noch beängstigend
Action:
Romantik/Liebe:unromantisch, lieblos, kaltherzigunromantisch, lieblos, kaltherzigunromantisch, lieblos, kaltherzig
kindertauglich:nicht für (Klein-)Kinder geeignetnicht für (Klein-)Kinder geeignetnicht für (Klein-)Kinder geeignet



Vor- und Nachteile zum Film

 
Kim Cattrall («Sex and the City»), Charlize Theron («24 Stunden Angst»), Melina Kanakaredes («CSI: NY»), Edward Burns («Tödlicher Anruf») und David Alan Grier («Jumanji») als bekannte Nebendarsteller
Robert De Niro hat seine übliche deutsche Synchronstimme
gute Bild- und Tonqualität
unterhaltsam...
kurz die deutsche Synchronstimme von Will Smith zu hören
ein paar nackte Tatsachen
ein paar amüsante Dialoge zwischen Eddie und Jordy (z.B. mit der Münze und dem Wegfahren mit dem Auto)
interessanter Twist in Bezug auf Eddie...
teils ziemlich brutal
gelungenes Ende


...aber oft ziemlich konfus und speziell inszeniert
...der den Film im selben Moment aber weniger interessant und sympathisch macht
unpassende und teils gewöhnungsbedürftige Filmmusik
langatmig und nur gelegentlich spannend und packend (eigentlich erst in der zweiten Filmhälfte)
das russische Geschwafel geht einem auf Dauer etwas auf die Nerven
nervige Bildeffekte und -überblendungen (zum Glück nur in der ersten Filmhälfte)
zwei völlig geisteskranke und unsympathische Killer





Spoilerbereich (zum Lesen bitte Text markieren)

woher genau wussten die zwei Russen wo Eddie wohnt? nur weil er berühmt ist, finden sie seine Adresse aus? geht das so einfach?
wie legten die zwei Russen den Brand in der Wohnung der Prostituierten? war Emil Slovak`s Vater wirklich Feuerwehrmann? wusste er deshalb wie es geht?
woher wussten die beiden Killer wo die Frau wohnt?
welches Ziel verfolgen die beiden Verbrecher ursprünglich? was wäre gewesen, wenn ihr Freund das Geld aus dem Banküberfall noch gehabt hätte? hätten sie das selbe Ziel angestrebt (berühmt werden via Videokamera und TV)?



Fazit & Wertung

Fabrice
Filmkritik geschrieben am 03.10.2012


Regisseur John Herzfeld («Kill Bobby Z») inszeniert 2001 einen unterhaltsamen Thriller mit aussergewöhnlichen Figuren. Auf der einen Seite sind der Polizist Eddie Flemming (Robert De Niro) und der Feuerwehrmann Jordy Warsaw (Edward Burns), auf der anderen Seite die zwei russischen Verbrecher Oleg (Oleg Taktarov) und Emil Slovak (Karel Roden).

Als Nebendarsteller sind unter anderem die hübsche Charlize Theron, Melina Kanakaredes, Kim Cattrall und Kelsey Grammer zu sehen.

Prinzipiell verfolgt der Thriller eine unterhaltsame Handlung, die jedoch in der ersten Filmhälfte sehr gewöhnungsbedürftig und langatmig inszeniert wurde. Bis auf Robert De Niro und Edward Burns sind einem die Figuren ziemlich gleichgültig, insbesondere die zwei kranken und unsympathischen Russen. Ihr Geschwafel geht einem ziemlich schnell auf die Nerven und auch der Grund ihres Aufenthaltes ist nicht immer erkennbar. Wollten sie erst mit dem Geld des Banküberfalls in den USA leben? erst nachdem ihr Freund es verschleudert hat, mussten sie sich einen neuen Plan ausdenken und wollten ab dem Moment reich und berühmt werden? Generell gibt es ein paar offene Fragen und Logiklöcher.

Erst in der zweiten Filmhälfte wird es allmählich interessanter und spannender, wobei der Twist rund um Eddie Flemming zu früh kommt und die Interesse des Filmes wieder minimiert.

Technisch gesehen bietet «15 Minuten Ruhm» gute Bild- und Tonqualität, jedoch einen sehr speziellen, teils gewöhnungsbedürftigen und nicht immer passenden Score von Anthony Marinelli und J. Peter Robinson.

Kurzum hat der Thriller einige gute Punkte und einige sehr nervige und schlechte Punkte.

Erste Filmhälfte: 4 von 10 Punkte
Zweite Filmhälfte: 6 von 10 Punkte



von Fabrice männlich




gefällt 2, gefällt 2 nicht





Werbeanzeige:








Einkaufen bei regionalen und internationalen Online Shops

15 Minuten Ruhm jetzt kaufen bei:













 












 












 














Filminfos zu 15 Minuten Ruhm



Poster/Filmplakat

0 Personen gefällt
dieser Film

zu meinen Favoriten hinzufügen!
Filmtitel 15 Minuten Ruhm
Interne Nummer 6165
Genre Thriller/Psychothriller, Action
Alter
Produktionsland & -jahr Deutschland, USA, 2001
Laufzeit 116min
Bildqualität auf Blu-ray *
Tonqualität auf Blu-ray **
Schauspieler Edward Burns, Robert De Niro, Melina Kanakaredes und weitere Darsteller
Regie
Drehbuch/Autoren
Produzenten/Kamera Nick Wechsler
Filmmusik/Komponisten
IMDB Weblink The Internet Movie Database öffnen
Verleih/Distributor Studiocanal
Schlagwörter Killer, Mörder, Mord, USA, Presse, Medien, Russen
*bewertet aufgrund der Kritierien «Schärfe/Details», «Kontrast», «Farben», «Filmkorn», «Artefakte/Störungen», etc.
**bewertet aufgrund der Kriterien «Subwoofer/Bass», «Dynamik (laut/leise)», «Lautstärke der Dialoge»,
«Raumaufteilung (Kanäle)», «Tonkulisse/Details», «Tonqualität generell», etc.

Alle Bilder & Cover © Studiocanal
 

Erfasste Kommentare zu diesem Film

es sind noch keine Kommentare zu diesem Film vorhanden



Sag uns deine Meinung zum Film

Pseudonym *
Dein Kommentar *

Legende
fett markieren: [fett] blabla [/fett]
kursiv markieren: [kursiv] blabla [/kursiv]
in Spoiler setzen: [spoiler] blabla [/spoiler]


Sicherheitscode *
  

Trage bitte die Zahlenfolge ins rechte Feld ein.
 


 



Werbeanzeige:



Werbeanzeige:


 
Partner

Kauft bei unseren Partnern ein, um unsere Webseite finanziell zu unterstützen:











 
Eingloggen in Community

Pseudo
Passwort
 
Quick Navigation
» PC- & Video-Games
» Filme
» Gesellschaftsspiele
» Bücher
» Community
» Wettbewerbe
» Lounge
» Startseite
 
Aktuelle Umfrage

Was ist dein Lieblings-Genre bei Filmen?

Komödie
Romantik & Drama
Action & Thriller
Fantasy
Horror
Science-Fiction
Erotik/Sex
andere


 
Werbeanzeige:






Belohnung Wettbewerbe Über uns Jobs Partner Links Kontakt AGB Nutzungsregeln Umfragen
© 2009-2019 by game-movie-portal.ch. Alle Rechte vorbehalten. 5 Gäste gerade online.
Total Anzahl Besucher: 757357. Gestern: 721. Heute: 370

0 von 548 registrierten Mitglieder sind gerade online. Jetzt registrieren.

Aktuelle Filme: Bad Boys 3: Bad Boys for Life, The Peanut Butter Falcon, Dora und die goldene Stadt
Aktuelle PC-/Video-Games: Sniper: Ghost Warrior Contracts, Death Stranding, Ghost Recon: Breakpoint



realisiert durch Art of Work Webhosting & Design GmbH
optimiert für Windows Google Chrome

gewisse Inhalte sind nur für Personen
über 16 oder 18 Jahren geeignet

Website ohne lästige Cookies-Abfrage